Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
     
 

Verfahren zur Beurteilung der Stabilität von Waldbeständen gegen Windwurf

Das von der SILVACONSULT AG entwickelte Verfahren zur Bestimmung der Sturmstabilität von Waldbeständen wurde im Rahmen eines Pilotprojektes technisch umgesetzt. Das Verfahren basiert auf einem Widerstandsmodell, das vorgängig zum vorliegenden Projekt entwickelt worden war. Bestandes- und Standortsfaktoren wurden jeweils bezüglich ihrer Bedeutung für die Sturmstabilität in Klassen eingeteilt und untereinander gewichtet. Neben den Daten der digitalen Bestandes- und Standortskarten wurden Gelände- und Oberflächenmodelle verwendet. Insbesondere die Ableitung von Steilrändern und Bestandeslücken mit Hilfe von LIDAR Daten für diesen Zweck war neu und brachte sehr gute Ergebnisse. Auf zwei Testgebieten im Kanton Zürich mit zusammen 1’720 ha Wald wurde das Verfahren angewandt. Das Modell hat sich als tauglich und robust erwiesen. Die Operationalität des Verfahrens wurde unter Beweis gestellt. Als Resultat liegen digitale Sturmstabilitätskarten als Basis für die Schadenprävention vor (getrennt für Standorts- und Bestandesstabilität, sowie kombiniert). Wesentliche Kennzeichen des Verfahrens waren, dass nur mit existierenden Daten gearbeitet wurde, und dass das Verfahren über grosse Flächen weitgehend automatisiert angewandt wurde.

Klimaneutral mit Schweizer Waldprojekt

 

Die im Projekt generierten Zertifikate werden von der Stiftung myclimate zur Kompensation von Emissionen verwendet.

 

 

 

 

S I L V A C O N S U L T   A G   Neustadtgasse 9     8400 Winterthur   Switzerland
                                                  Tel. +41(0)52 214 02 65, Fax  +41(0)52 214 02 66, info(at)silvaconsult.ch